fbpx

Im Grunde ist es ja so, dass jeder Mensch alles lernen kann, wenn er es nur oft genug wiederholt. In der (Hunde-) Fotografie denke ich da als erstes an die Grundlagen der Fotografie. Also an das Zusammenspiel von Blende, Belichtungszeit und ISO z.B. oder an die Bildwirkung unterschiedlicher Brennweiten etc.! Wenn ich diese handwerklichen Dinge erst einmal verinnerlicht habe, habe ich den Kopf freier für die nächsten Schritte.

Einer der nächsten Schritte wäre dann z.B. der gezielte Einsatz von Gestaltungsrichtlinien. Da hätten wir unter anderem die 1/3 Regel oder Führungslinien, Perspektiven und noch so einiges mehr. Aber all diese Dinge gehören für mich noch zum eigentlichen “Handwerk” der Fotografie und haben noch nicht wirklich etwas mit Kreativität zu tun.

Wenn ich auf einem Klavier anhand von Noten Lieder nachspielen kann, dann kann ich Klavierspielen aber ich bin noch kein “kreativer Musiker”. Wenn ich anfange, eigene Ideen zu entwickeln und meine eigenen Melodien zu spielen, dann fange ich an kreativ zu sein.

“Das ist ja alles schön und gut André, aber wie schaffe ich diesen Sprung?”

Meine Online-Kurse

Du möchtest Dich in der Fotografie oder in der Bildbearbeitung Deiner Hundefotos weiterentwickeln? Dann habe ich genau das Richtige für Dich. Mit meinen Online-Kursen erhälst Du Zugriff auf einzelne Videolektionen, mit denen Du in Deinem eigenen Tempo lernen kannst.

Schritt 1 ist es, das Instrument (in unserem Fall die Kamera) zu beherrschen. Soll heißen Du musst nicht mehr über die Kleinigkeiten wie die korrekte Belichtung etc. denken.

Schritt 2 Du schaust Dir bewusst Fotos von anderen “Künstlern” an, die Dir besonders gut gefallen und versuchst diese nachzustellen. Dadurch lernst Du eine ganze Menge und erweiterst Dein Repertoire.

Schritt 3 irgendwann stellst Du dann von ganz alleine fest, dass Du eigene Ideen entwickelst und fängst an diese dann umzusetzen. Keine Bange, da wirst Du noch oft gegen Wände laufen und merken, dass es das eine ist, eine Idee zu haben, und das andere, diese Idee auch wirklich umsetzen zu können. Da heißt es dann “am Ball bleiben”, denn hier trennt sich die Spreu vom Weizen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden